Linux Install FAQ

Print Friendly, PDF & Email

Woher bekomme ich ein Linux Install Stick ?

Das ist gar nicht so schwierig. Entweder du kommst zur Linux Install Party der Fachschaft, leihst dir einen der Sticks mit Ubuntu-Linux aus oder erstellst dir selbst einen. Dafür lade dir am besten auf der Seite der Linux-Distribution deiner Wahl die iso-Datei runter und schreibe sie dann mithilfe eines Tools (z. B. Rufus) auf einen USB-Stick. (Achtung: Nicht einfach die iso-Datei auf den USB-Stick kopieren; das Dateisystem der iso-Datei muss auf den USB-Stick kopiert werden.)

Wie komme ich ins BIOS ?

Unter Windows gibt es einen Trick: Drücke dafür auf Neustarten im Menü und halte dabei die Shift-Taste (links) gedrückt. Der PC wird dann in die Problemlösung starten. Dort musst du dich etwas durchklicken.

TODO

Was muss ich im BIOS tun ?

In der Regel befindet sich in der Kategorie Boot (oder Startup) eine Prioritätenliste, was zuerst beim Systemstart gestartet werden soll. Wähle den USB-Stick aus der Liste aus. Mit F5 und F6 kannst du die Priorität ändern. Sorge am besten dafür, dass der USB an oberster Stelle steht.

Bestätige deine Änderungen dann mit F10 und Ja.

TODO: Je nach BIOS/UEFI anders

Installationsschritte

Unter Ubuntu wirst du erstmal in ein sogenanntes Live-System starten, womit du Ubuntu ausprobieren kannst, ohne dein aktuelles Betriebssystem zu modifizieren. Insbesondere kann man hier testen, ob man eine W-LAN-Verbindung herstellen kann. Auf dem Desktop befindet sich ein Starter für den Start der Installation. Nach einem Doppelklick kannst du dich durch den Installations-Assistenten durchklicken. Wähle die Sprache deiner Wahl aus und Berlin als Zeitzone.

Spannend wird es erst, wenn du aufgefordert wirst zu wählen, ob du Linux neben Windows installieren willst oder nur Linux installieren möchtest. Es gibt auch ein paar Besonderheiten, die man unter „Etwas anderes“ auswählen kann. Fragen kann man dir in der Fachschaft dann gerne beantworten.

Komplette Installation, Nur das Nötigste und Drittanbietersoftware?

Unter Ubuntu bekommt man die Wahl, ob man neben den wichtigsten Sachen noch weitere Software installieren möchte. Unter weiterer Software fällt zum Beispiel Anwendungen wie Mediaplayer, Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogramme. Grundsätzlich ist es sinnvoll, eine Komplettinstallation zu machen.

Etwas weiter unten gibt es noch den Haken für Drittanbietersoftware. Darunter fallen unter anderem Treiber von Drittherstellern für W-LAN und Grafikkarte. Es ist zwar nicht notwendig, aber wir empfehlen die Installation von Drittanbietersoftware.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.