rheinjug-Vortrag: Shaping the Future of Java, Faster

Wann? Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:30 Uhr (Vortrag beginnt um 19:00 Uhr)
Wo? Hörsaal 5C
Weitere Informationen und optionale Anmeldung bei meetup.com

Die Java SE Plattform und das JDK sind zu einem schnellen, sechsmonatigen Release-Zyklus übergegangen. Bei diesem Vortrag, der von zwei Oracle-Mitarbeitern gehalten wird, werden auf die Motivationen dieser Änderung eingegangen und die Auswirkungen für Nutzer diskutiert.

Vorm Vortrag werden Snacks und Getränke kostenlos angeboten. Alle angemeldeten Teilnehmer nehmen an einer Verlosung teil. Für Rheinjug-Vorträge kann man unter bestimmten Bedingungen Creditpoints für das Bachelor-Modul Praxis- und Berufsorientierung bekommen.

Print Friendly, PDF & Email

rheinjug-Vortrag: Erste Schritte mit Neo4j – eine Einführung in OGM

Wann? Donnerstag, 18. Oktober 2018, 18:30 Uhr (Vortrag beginnt um 19:00 Uhr)
Wo? Hörsaal 5C
Weitere Informationen und optionale Anmeldung bei meetup.com

Heutzutage sind Daten oft so stark vernetzt, dass die wirklich wertvollen Informationen in den Relationen zwischen den Daten liegen und nicht nur in den Daten selbst. So leben beispielsweise soziale Netzwerke von dem Wissen, wer mit wem über welche Ecken und seit wann befreundet ist. Relationale Datenbanken besitzen dieses Wissen nur indirekt, indem sie es durch Joins herleiten, wohingegen die NoSQL-Datenbank Neo4j den Fokus auf diese Relationen setzt, indem es Daten als Graph persistiert. Dieser Vortrag gibt einen Einstieg in das Arbeiten mit Neo4j, vergleicht die Neo4j mit relationalen Datenbanken und erläutert die zugehörige Abfragesprache CYPHER. Zudem wird gezeigt, wie eine Neo4j durch Plugins erweitert werden kann und es gibt einen Einstieg in die Object Graph Mapping (OGM) Library.

Vorm Vortrag werden Snacks und Getränke kostenlos angeboten. Alle angemeldeten Teilnehmer nehmen an einer Verlosung teil. Für Rheinjug-Vorträge kann man unter bestimmten Bedingungen Creditpoints für das Bachelor-Modul Praxis- und Berufsorientierung bekommen.

Print Friendly, PDF & Email

Hands on: Native Clojure with GraalVM

Wann? Mittwoch, 10. Oktober 2018, 18:30 Uhr
Wo? InVision AG, Speditionsstr. 5, Düsseldorf
Weitere Informationen und optionale Anmeldung bei meetup.com

Bei diesem Clojure-Meetup wird Jan Stępień über Native Clojure mit GraalVM, einer Erweiterung der JVM, reden. Es geht unter anderem darum, wie JVM-Anwendungen in native Binarys übersetzt werden können und welche Auswirkungen Graal auf Clojure hat. Kostenloses Abendessen ist inklusive.

Print Friendly, PDF & Email

Science Camp

Wann? Samstag, 10.11.2018, 11:00 Uhr
Wo? Universität zu Köln, Hörsaalgebäude 105, Universitätsstr. 35, Köln
Weitere Informationen und erforderliche Anmeldung unter verlag.zeit.de

Beim ZEIT SCIENCE CAMP an der Uni Köln gibt es verschiedene Sprecher, Aussteller und erfolgreiche Startups, mit denen man in Kontakt kommen kann. Unter anderem ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit dem Institut für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung vor Ort.

Print Friendly, PDF & Email

JCON 2018 – Die große Java-Konferenz

Wann? Dienstag, 9. Oktober, bis Donnerstag, 11. Oktober 2018
Wo? UCI Kinowelt Düsseldorf
Weitere Informationen unter jcon.one

Die JCON ist eine dreitägige Java-Konferenz, bei der man sich Vorträge zu unterschiedlichen Themen aus der Java-Welt anhören kann. Dieses Jahr sind die Themenschwerpunkte Architecture, Cloud & Serverless und Agile. Außerdem sind Firmen mit Ständen vertreten, sodass man Kontakte in die Wirtschaft knüpfen kann. Um ein kostenloses Ticket zu erhalten, wendet man sich an Jens Bendisposto.

Print Friendly, PDF & Email

Webanwendungen in Clojure

Wann? Dienstag, 4. September 2018, 18:00 Uhr
Wo? InVision AG, Speditionsstr. 5, Düsseldorf
Weitere Informationen und optionale Anmeldung bei meetup.com

Bei diesem Meetup wird sich mit Webanwendungen in Clojure beschäftigt. Es werden ein paar Bibliotheken angeschaut und ein kleiner Webservice entwickelt. Es wird auch um das Persistieren von Daten gehen und es wird darüber diskutiert, warum es in Clojure kein All-in-one Framework zur Webentwicklung à la Django, Ruby on Rails und Co. gibt.

Das Meetup richtet sich auch an Clojure-Anfänger, da nicht in die Tiefe gegangen wird. Auch wenn man Clojure noch nicht gesehen hat, wird man schnell einsteigen können, da die Syntax sehr einfach ist und das Problem einfach in Clojure zu lösen ist.

Print Friendly, PDF & Email