Rücktritt von Oscar Hurek

Print Friendly, PDF & Email

Am Freitag ist Oscar Hurek mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Fachschaftsrat zurückgetreten. Der Rücktritt erfolgte ohne Angabe von Gründen.

Wir bedauern seine Entscheidung und wünschen ihm weiterhin alles Gute.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Rücktritt von Oscar Hurek

  1. Bernd Stelter sagt:

    Bei der Fachschaft wäre auch ich zurückgetreten.

    Kann seine Entscheidung verstehen, zumal der TRIPPER sowieso von den Info-Nasen dominiert wird.

    Hält keiner aus, besonders M.K. sollte mal rausgeworfen werden.

    Beste Grüße
    B.S.

    • Jens sagt:

      B.S. scheint für Bullshit zu stehen. Ich bin auch immer gegen alles, was ich selbst nicht erreicht hab.

      Bei einem gewählten Gremium sollte es keine Probleme geben, etwas zu ändern, wenn man unzufrieden ist. Wenn man sich natürlich nur hinter sehr lustigen Pseudonymen verstecken kann, ist die Chance, gewählt zu werden eher gering. Ein gewisses Maß an Logik wäre natürlich auch nicht schlecht. Oder warum sollte die angebliche Dominanz der Informatiker ein Grund zum Rücktritt eines Informatikers sein?

      Hätte man sich dann mal ein bisschen oberhalb von Stammtischniveau mit der Materie beschäftigt, wüsste man auch, dass es so etwas wie einen Rauswurf nicht gibt. Dafür gibt es Wahlen, wo besagter M.K. auf Platz 3 von 14 gelandet ist. Kann also gar nicht so schlimm sein… oder hat er dir mal deinen Schnuller geklaut?

      Wenn du unzufrieden bist, hör mal Die Ärzte – Deine Schuld. Die wissen, wovon sie singen.

      Gruß
      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.