Taktverdichtung der U79

Print Friendly, PDF & Email

Gestern erreichte uns die Meldung, dass die U79 zukünftig morgens in einem dichteren Takt – also alle zehn Minuten statt wie bisher alle 20 Minuten – fährt.

Genaueres dazu findet man auf der Seite der Rheinbahn.

Die Situation morgens wird also verbessert, am Rest ändert sich nichts. Wer sich darüber beschweren möchte, dem bietet die Rheinbahn ein Formular dafür an.

Mit einer Antwort sollte man nicht unbedingt rechnen; eine Anfrage, wann denn die elektronischen Fahrplaninformationssysteme an der Haltestelle Universitätskliniken wieder in Betrieb genommen würden, blieb unbearbeitet – die Systeme liefen nach einigen Monaten dann wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.